Quintessenz Christus-25ml

    Lieferzeit:1-2 Tagen
In den Korb
  • Beschreibung
Die Christus-Quintessenz bietet uns die Gelegenheit zu sehen, woran es liegt und was die Ursache für unser Leiden ist. Buddha sagte, es gäbe drei Arten von Leiden: bekommen, was wir nicht wollen, wollen, was wir nicht haben können und den Unterschied nicht erkennen. Mit dieser Quintessenz können wir beginnen, unser eigenes Leiden zu verstehen, damit es weniger Macht über uns hat. Wir beginnen, unsere mentalen und gefühlsmässigen Gewohnheiten zu sehen, die Leiden schaffen. Wir beginnen zu sehen, wie sie in der Wirklichkeit keine Substanz haben, sondern wie wir sie selbst geschaffen haben. Wir werden an Weihnachten und die Freude, die damit verbunden ist, erinnert, sogar wenn wir gerade mittendrin sind, unser Leiden zu erkennen. Es ist eine Erinnerung, zu der wir durch den Zusatz von dem Aroma der Libanonzeder leichter Zugang haben. In alten Zeiten wurde es auch als Einbalsamierungsfluidum verwendet.
Diese Quintessenz bringt eine persönliche Erfahrung opferbereiter Liebe in die aurische Sphäre des Einzelnen und bietet damit das Potential, sich darauf einzulassen, das Leben zu akzeptieren. Das tiefe Rot dieser Quintessenz lässt uns wirklich verstehen. Indem wir Leiden loslassen, können wir für die Gegenwart offen werden. Qualitäten wie Gegenwart, Verständnis und Umsetzung in die Praxis führen zu der Möglichkeit, sich auf neue Art zu kümmern, nämlich zu wissen, was gerade jetzt gebraucht wird. Damit führt sie uns zu richtiger Handlungsweise. Diese Quintessenz fördert die Emanzipation der Frauen, und bringt so die Dualität des weiblichen und des männlichen Prinzips in uns allen ins Gleichgewicht. Sie energetisiert stark, schützt und "erdet" auch besonders gut diejenigen, die ihre Lebensaufgabe er- und anerkennen. Denn oft ist es schwierig, wenn wir uns auf diese Energie einstimmen, "dort anwesend zu bleiben", wo wir gerade stehen, und uns um die ganz irdischen Alltagsdinge zu kümmern.