Trauma-Heilung

!
!

Vom Schmerz befreit - Buch mit CD

Peter A. Levine & Maggie Philipps

240 S., Gebunden mit CD

Wer unter chronischen Schmerzen leidet, für den zählt nur eine Frage: Wo finde ich anhaltende Linderung? Zwei Pioniere auf dem Feld der Schmerz- und Traumabehandlung wenden sich einem entscheidenden und bislang meist übersehenen Faktor langfristiger Heilung zu: ungelöste emotionale Traumata, die im Körper gespeichert sind. Bestseller-Autor und Trauma-Experte Peter Levine zeigt mit der erfahrenen Schmerztherapeutin Maggie Kline erprobte Werkzeuge, um körperliche und emotionale Blockaden lösen.

 
  • Schmerzen erfolgreich selbst behandeln
    • Schmerzlinderung durch Trauma-Auflösung
      • Von zwei führenden Schmerz- und Traumatherapeuten
        • Mit 15 Soforthilfe-Übungen auf CD

        Entwicklungstrauma heilen

        Laurence Heller & Aline Lapierre

        416 S., Gebunden

        Der neue Weg zur Traumaheilung
        Bindungsstörungen und Entwicklungstraumata auflösen
        Traumatherapeutisches Grundlagenwerk

        Frühe traumatische Erfahrungen beeinträchtigen unsere Fähigkeit, mit uns selbst und mit anderen in Kontakt zu sein. Auf diese Weise werden unsere Lebenskraft und Lebendigkeit eingeschränkt, worauf die meisten psychologischen und viele körperliche Probleme beruhen.
        Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM), ein neues therapeutisches Werkzeug zur Traumaheilung, stärkt die Fähigkeit zur Selbstregulierung und ermöglicht die Entwicklung eines gesünderen Selbstbildes. Dieses Buch wendet sich an alle, die daran arbeiten, Entwicklungstraumen zu heilen, oder die neue Werkzeuge suchen, um Selbstwahrnehmung und das eigene Wachstum zu unterstützen.
        Das von Laurence Heller entwickelte Neuroaffektive Beziehungsmodell (NeuroAffective Relational Model, NARM) ist ein umfassender Ansatz für die Arbeit an Entwicklungs-, Bindungs- und Schocktraumen, der die Vergangenheit eines Menschen zwar nicht ignoriert, bei dem die Betonung jedoch auf der Arbeit im Hier und Jetzt liegt. Die ressourcenorientierte Methode ist eine auf somatischen Grundlagen basierende Psychotherapie, die hilft, dysfunktionale Anteile wahrzunehmen, ohne dass diese zum Hauptthema der Therapie werden.
        Das Verfahren betont unsere Stärken, Fähigkeiten und Resilienz und setzt an der Regulierung des Nervensystems an. Ein Fokus von NARM liegt auf den fünf biologischen Grundbedürfnissen jedes Menschen: Kontakt, Einstimmung, Vertrauen, Autonomie und Liebe/Sexualität. Werden diese Bedürfnisse in der kindlichen Entwicklung nicht ausreichend genährt, leiden Selbstregulierung, Identität und Selbstachtung.
        In dem Maß, in dem die Fähigkeit zur Befriedigung der Grundbedürfnisse nicht reifen kann, entwickeln wir statt einer erfüllenden Lebensweise Überlebensstrategien, die unsere Erfahrungen in der Gegenwart verzerren und Fragmentierung und Entfremdung bewirken.
        Die fünf Kernressourcen können mithilfe von NARM nachreifen, sodass sich nicht länger das Gefühl einstellt, Opfer der eigenen Geschichte zu sein. Identitätsverzerrungen wie geringes Selbstwertgefühl, Scham und chronische Selbstverurteilung können sich auflösen, zugleich wachsen die Beziehungsfähigkeit und gesunde Ausdrucksformen unserer Lebendigkeit.

        Trauma-Lösungen

        Neuauflage des lange nicht lieferbaren Titels:
        "Crash-Kurs zur Selbsthilfe nach Verkehrsunfällen"

        Diane Poole Heller u. Laurence S. Heller

        252 S., kart.

        Vermeidung und Auflösung von traumatischen Erlebnissen.

        Dieses Buch ist:

        * für Menschen, die wissen, dass sie infolge eines Autounfalls unter dauerhaften Symptomen leiden, die zu lindern oder zu beseitigen ihnen bisher nicht gelungen ist.

        * für Betroffene, die einmal einen Verkehrsunfall miterlebt haben, möglicherweise schon vor einigen Jahren, und die sich irgendwelcher dauerhafter Auswirkungen dieses Erlebnisses nicht bewusst sind. Vielleicht hat sich ihr Appetit oder ihr Schlafmuster verändert, oder sie leiden unter Stimmungsschwankungen, Depressionen, Angstzuständen oder gar körperlichen Schmerzen. Oft werden solche Veränderungen des Verhaltens und der Stimmungslage, besonders wenn sie erst Monate nach dem Unfall auftreten, nicht mehr unmittelbar mit dem Trauma in Zusammenhang gebracht.

        * für Familien und Therapeuten einer vom Unfall betroffenen Person.

        * für alle Menschen, die Strassenverkehr ausgesetzt sind und wissen wollen, wie sie sich bei einer Unfallerfahrung verhalten können, um traumatische Erfahrungen abzubauen und somit Spätfolgen zu vermeiden.

        Dieses Buch

        * zeigt Ihnen, dass viele Ihrer Symptome normale Folgen der Wirkung eines Traumas auf ihr Nervensystem sind.

        * veranschaulicht durch Fallbeispiele, dass andere unter den gleichen Symptomen wie Sie gelitten haben, und wie sie genesen sind.

        * leitet Sie dazu an, Ihre Symptome auf ungefährliche und auf Integration zielende Weise aufzulösen.

        * vermittelt Ihnen Techniken zur Stärkung der Resilienz, mit dessen Hilfe Sie erlebte Traumata überwinden und Ihr Leben transformieren können.

        * hilft Ihnen, mit künftigen Problemen und Traumata adäquater umzugehen.

        Sprache ohne Worte

        Peter Levine

        448 S., Gebunden

        Das Grundlagenbuch zu Trauma, Selbstregulation und dem Finden von innerer Balance

        Originaltitel: In an unspoken Voice

        Dr. Peter A. Levine, soeben für sein Lebenswerk ausgezeichnet vom amerikanischen Verband der Körpertherapeuten, ist einer der bedeutendsten Traumaforscher unserer Zeit. Seine Bücher sind internationale Bestseller. »Sprache ohne Worte« stellt den Gipfelpunkt seines Schaffens dar. 

        »Traumatisiert zu sein bedeutet, verdammt zu sein zu einer geistigen Endlosschleife unerträglicher Erfahrungen. In diesem fesselnden Buch erklärt Peter Levine, was bei einem Trauma in unserem Körper und unserer Psyche geschieht, und zeigt, wie die Weisheit des Körpers hilft, es zu überwinden und zu transformieren.«
        Dr. Onno van der Hart, Prof. für Psychopathologie und Trauma, Universität Utrecht

        »Mit diesem Buch sichert sich Peter Levine seine Spitzenposition auf dem Gebiet der Traumaheilung, als Theoretiker, therapeutisch Praktizierender und Lehrer. Er macht uns alle in der therapeutischen Gemeinschaft – Ärzte, Psychologinnen, Therapeuten, angehende Heilerinnen und interessierte Laien – mit dieser Summe dessen, was er selbst gelernt hat, um so vieles reicher.«
        Dr. med. Garbo Maté

        Der Körper erinnert sich

        Babette Rothschild

        256 S, Kartoniert

        Die Psychophysiologie des Traumas und der Traumabehandlung

        Wie wirken traumatische Erlebnisse auf uns? Und wie gehen wir damit um? In leicht verständlichen Beschreibungen von Theorien und leicht anwendbaren Techniken eröffnet die Autorin dem interessierten Laien ein umfassenderes Verständnis seiner Lebenssituation und bietet dem Therapeuten den Raum, sein Wissen mit einer soliden theoretischen Grundlage anzuwenden und neue Interventionen zu entwickeln.

        Teil I: Theorie

        * 1. Die posttraumatische Belastungsstörung – Die Wirkung von Traumata auf Körper und Seele
        * 2. Entwicklung, Erinnerung und Gehirn
        * 3. Der Körper erinnert sich – Die somatische Erinnerung verstehen
        * 4. Der Ausdruck noch nicht erinnerter Traumata – Dissoziation und Flashbacks

        Teil II: Praxis

        * 5. Vor allem, schade nicht
        * 6. Der Körper als Ressource
        * 7. Weitere somatische Techniken zur Gewährleistung eines sicheren Verlaufs von Traumatherapien
        * 8. Die somatische Erinnerung wird zur persönlichen Geschichte

        Über die Autorin
        Babette Rothschild ist Sozialarbeiterin mit langjährigen Erfahrungen als Klientin und Therapeutin. Von diesem dreifachen Praxisbezug ist ihr unorthodoxes, lehrreiches, ungemein ideenreiches Buch durchgehend geprägt.

        Kinder vor seelischen Verletzungen schützen

        Peter Levine & Maggie Kline

        288 S., Broschur
        Wie wir sie vor traumatischen Erfahrungen bewahren und im Ernstfall unterstützen können

        Originaltitel: Traumaproofing Your Kids

        Dieser Elternratgeber hilft, Kinder vor seelischen Verletzungen zu bewahren und im Ernstfall nach schlimmen Erlebnissen zu unterstützen. Einfach umsetzbare Rituale, Spiele und Alltagsideen stärken Selbstvertrauen und Widerstandskraft. Der bekannte Traumaexperte Dr. Peter A. Levine sensibilisiert Eltern dafür, dass nicht nur Erfahrungen von Gewalt oder Katastrophen traumatisieren können. Auch erschreckende medizinische Eingriffe, Stürze und Verlusterfahrungen wie Scheidung oder Tod können tiefe Spuren hinterlassen, die Kinder jahrelang belasten. 

        Dieses Buch befähigt Eltern, auch in stressreichen und stürmischen Zeiten selbstbewusste und lebensstarke Kinder großzuziehen.

        »… ein wichtiges Werkzeug, das Eltern und allen Erwachsenen hilft, Kindern zur Seite zu stehen, die ein Trauma erlebt haben. Wenn wir anerkennen, dass traumatische Erfahrungen zum Leben dazugehören, sind wir aufgerufen, uns sinnvoll auf das Unvermeidbare vorzubereiten.«
        Ron Scruggs, Sporttrainer, Vater und Großvater

        Die Zahl ängstlicher, depressiver, hyperaktiver oder verschlossener Kinder ist erschütternd – und immer weiter steigend! Millionen von Kindern erfahren in ihrem Leben Mobbing, Gewalt, Missbrauch oder sexuelle Belästigung. Viele andere sind durch „alltäglichere“ Torturen wie furchteinflößende medizinische Eingriffe, Unfälle, Verlust oder Scheidung traumatisiert. Dieses Buch gleicht einem Rettungsring für alle Eltern und andere begleitende Erwachse­ne, die sich fragen, wie sie ihren Kindern jetzt helfen können. Es bietet einfache, aber kraftvolle Werkzeuge, um Kinder vor Gefahren zu schützen und um ihnen zu helfen, nach Angst und Überwältigtsein die ihnen innewohnen­den Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

        Nicht nur geben die Bestseller-Autoren Dr. Peter A. Levine und Maggie Kline Eltern praktische und unbezahlbare Schutzstrategien an die Hand. Sie wollen uns allen den Weg weisen, der aus einem Trauma herausführt und mit dem wir resiliente Kinder erziehen können, unabhängig davon, welchen Schwierigkeiten sie begegnen. Dieses Buch ist eine Schatztruhe an einfach anwendbaren Aktivitäten, die helfen, Stress zu bewältigen, Grenzen zu setzen und die körpereigenen Kraftquellen zu aktivieren. So kann den negativen Einflüssen des Traumas auf körperlicher, emotionaler und neurologischer Ebene entgegengewirkt werden. 

        Dieses bahnbrechende Buch verschafft allen, die mit Kindern leben und arbeiten, einen klärenden Zugang zu einem oft verwirrenden und komplexen Thema und befähigt Eltern, auch in stressreichen und turbulenten Zeiten wirklich selbstbewusste und lebensstarke Kinder großzuziehen.

         
        • Vorbeugen, stärken, Selbstheilungskräfte aktivieren

        • Einfach anwendbare, wirksame Selbsthilfe-Maßnahmen

        • Dieses Buch befähigt Eltern, auch in stressreichen und stürmischen Zeiten selbstbewusste und lebensstarke Kinder großzuziehen

        Die Polyvagal-Theorie

        Stephen W. Porges

        336 S., Kartoniert

        Originaltitel: "The Polyvagal Reader"

        Neurophysiologische Grundlagen der Therapie. Emotionen, Bindung, Kommunikation & ihre Entstehung

        Was entscheidet darüber, wie zwei Menschen, die einander erstmals begegnen, sich zueinander verhalten? Kulturell Erlerntes oder ein in die DNS unserer Spezies einprogrammierter neurobiologischer Prozess? Der Polyvagal-Theorie zufolge haben Säugetiere – und insbesondere Primaten – Gehirnstrukturen entwickelt, die sowohl das Sozial- als auch das Defensivverhalten steuern.
        Ein Resultat dieses phylogenetischen Prozesses ist ein Nervensystem, das es Menschen ermöglicht, Emotionen auszudrücken, zu kommunizieren, physische und behaviorale Zustände zu beeinflussen sowie sichere und unterstützende Beziehungen einzugehen und aufrechtzuerhalten.
        Die Polyvagal-Theorie ermöglicht es Forschern und Therapeuten, auf biologischen Gegebenheiten basierende Verhaltensweisen zu analysieren und vermittelt ihnen neue Erkenntnisse darüber, wie Interventionen Menschen mit sozialen, verhaltensbedingten und psychiatrischen Störungen helfen können.
        Dieser Band enthält eine Sammlung von grundlegenden Aufsätzen zur erstmals 1995 veröffentlichten Polyvagal-Theorie, die eigens für eine deutsche Buchausgabe zusammengestellt wurden.

        "Die Polyvagal-Theorie der Emotionen hat sich auf unsere Bemühungen um eine adäquate Behandlung missbrauchter bzw. misshandelter Kinder und traumatisierter Erwachsener in erheblichem Maße ausgewirkt." - Bessel van der Kolk 

        Trauma und Körper

        Pat Ogden, Kekuni Minton & Clare Pain

        432 S., Kartoniert


        Ein sensumotorisch orientierter psychotherapeutischer Ansatz

        "Aus einer Vielzahl von Gründen wird der Körper bei der >Redekur< übergangen." Mit diesem einleitenden Satz kündigen die Autoren dieses Buches die Erweiterung der traditionellen Redetherapie an. Dabei greifen sie auf Fertigkeiten zurück, die sie seit vielen Jahren in ihrer psychotherapeutischen Arbeit nutzen, und entwerfen so einen einzigartigen Ansatz der Traumabehandlung. Traumatische Erlebnisse führen zu erheblichen sensumotorischen Reaktionen – zu intrusiven Bildern, körperlichen Schmerzen, Konstriktionen, Taubheitsgefühlen etc. Ein holistischer, Körper und Geist einbeziehender Ansatz ist deshalb für eine wirksame Behandlung unverzichtbar. Konventionelle Therapiemodelle beziehen jedoch den Körper in der Regel nicht mit ein. Um dieses Defizit geht es den Autoren und sie zeigen, wie körperorientierte Elemente und Redetherapie zu einem neuen Ansatz traumatherapeutischer Behandlung verbunden werden können.

        "Auf dieses Buch hat die Psychotraumatologie lange gewartet! Es stellt Klinikern endlich eine wichtige praktische und theoretische Stütze zur Verfügung, die ihnen hilft, die zentrale Bedeutung fixierter sensumotorischer Muster bei Überlebenden zu verstehen." - Onno van der Hart

        "Die Autoren dieses bahnbrechenden Werkes beschreiben eine Vielzahl psychosomatischer Ansätze für die Behandlung Traumatisierter, die durch Einbeziehung sowohl körperlicher als auch psychischer Manifestationen des Traumas eine integrierte Form der Heilung ermöglichen. ... Ich kann dieses Werk nur wärmstens empfehlen." - Christine A. Courtois

        Wie wir werden, die wir sind

        Dan Siegel

        416 S., Kartoniert

        Originaltitel: "The Developing Mind"

        Neurobiologische Grundlagen subjektiven Erlebens. Die Entwicklung des Menschen in Beziehungen

        Dieses Buch überwindet die Nature-Nurture-Dichotomie, durch die unser Denken über die menschliche Entwicklung bisher eingeengt wurde und erforscht den Einfluß zwischenmenschlicher Beziehungen auf den Entstehungsprozeß wichtiger Verbindungen im Gehirn. Daniel J. Siegel präsentiert eine bahnbrechende neuartige Sicht auf die Entstehung des menschlichen Geistes - auf den Prozeß, durch den wir alle zu fühlenden, denkenden und erinnernden Individuen werden.

        "Weshalb können wir uns nicht daran erinnern, was wir im Alter von drei Jahren getan haben? Welche biochemischen Auswirkungen haben Demütigungen, und inwiefern können sie sich auf das Gehirn von Kindern schädigend auswirken? Neue und einleuchtende Antworten auf diese Fragen ergeben sich aus Siegels Synthese neurobiologischer, psychologischer und kognitionswissenschaftlicher Erkenntnisse." - Publishers Weekly

        "Dieses großartige Buch verknüpft die Erkenntnisse der Bindungsforschung mit fundiertem biologischen Wissen und erklärt somit die lebenslange Wirkung früher Erlebnisse." - Alicia F. Lieberman

        Vom Trauma Befreien - Buch mit CD

        Levine, Peter A.

        112 S., Gebunden
        Wie Sie seelische und körperliche Blockaden lösen. Mit 12 Übungen auf CD (in engl. Sprache)

        Traumasymptome sind vor allem blockierte Energie. Sie lassen sich daher über den Körper weit besser als über die Seele heilen – so die revolutionäre Erkenntnis des großen Traumatherapeuten Peter A. Levine. Erstmals ermöglicht dieser Ratgeber, seine bahnbrechende Methode in Selbstanwendung zu nutzen.

        Trauma-Heilung

        Peter A. Levine

        272 S., kartoniert

        Das Erwachen des Tigers

        Im Gegensatz zur allgemein verbreiteten Sicht können Traumata geheilt werden. In vielen Fällen sind dazu nicht einmal langwierige Therapien, kein schmerzhaftes Reaktivieren von Erinnerungen und keine Dauermedikation erforderlich. Wir müssen verstehen, daß es weder notwendig noch möglich ist, Ereignisse, die in der Vergangenheit liegen, zu verändern. Alte Traumasymptome sind Beispiele für gebundene Energie und vergessene Lektionen des Lebens. Die Vergangenheit spielt für uns keine Rolle, wenn wir lernen, in der Gegenwart präsent zu sein. Jeder Augenblick entfaltet dann sein kreatives Potential.

        Mit der Information und den Hilfsmitteln, die Ihnen dieses Buch an die Hand gibt, können Sie vermeiden, daß potentiell traumatische Erfahrungen ihre destruktive Wirkung entfalten, und besser mit bedrohlichen Situationen umgehen. In vielen Fällen ermöglichen die hier vorgestellten Methoden auch, die Symptome älterer Traumata in bereichernde Lebenserfahrungen umzuwandeln.
        TEIL I: DER KÖRPER ALS HEILER

        * 1. Schatten aus einer vergessenen Vergangenheit
        * 2. Das Mysterium des Traumas
        * 3. Wunden, die heilen können
        * 4. Ein merkwürdiges neues Land
        * 5. Heilung und Gemeinschaft
        * 6. In der Spiegelung des Traumas
        * 7. Das Erleben des Tiers
        * 8. Wie Biologie zur Pathologie wird: Erstarren
        * 9. Wie Pathologie zu Biologie wird: Die Auflösung des

        TEIL II: TRAUMASYMPTOME

        * 10. Der Kern der traumatischen Reaktion
        * 11. Traumasymptome
        * 12. Die Realität eines traumatisierten Menschen
        * 13. Das Szenario der Traumawiederholung (re-enactment)

        TEIL III: TRAUMATRANSFORMATION

        * 14. Transformation
        * 15. Die elfte Stunde: Die Transformation gesellschaftlicher Traumata

        TEIL IV: ERSTE HILFE BEI TRAUMATA

        * 16. Emotionale Erste Hilfe nach einem Unfall
        * 17. Erste Hilfe für Kinder

        Über den Autor
        Dr. Peter A. Levine: Biologe, Physiker und Psychologe, beschäftigt sich seit 35 Jahren mit den Themen Stress und Trauma. Seine Methode »Somatic Experiencing« (SE) unterrichtet er in vielen Ländern. Seit 1998 finden auch Ausbildungsgruppen in der Schweiz statt. Autor des Bestsellers »Trauma-Heilung. Das Erwachen des Tigers«. Er lebt in Lyons, Colorado. Maggie Kline: ist Familien- und Kindertherapeutin in Long Beach, Kalifornien.

        Verwundete Kinderseelen heilen

        Peter A. Levine

        358 S., Gebunden

        Wie Kinder und Jugendliche traumatische Erlebnisse überwinden können.

        Ein Fahrradunfall, der Biss eines aggressiven Hundes, eine notwendige Operation oder die unmittelbare Erfahrung von Gewalt können bei Kindern traumatisierende Folgen haben. Gut, wenn Eltern, Erzieher, Lehrer, Ärzte und Therapeuten wissen, was dann zu tun ist.

        Peter A. Levine zeigt, dass Kinder die Fähigkeit haben, belastende Erlebnisse zu verarbeiten, wenn sie von Erwachsenen liebevoll unterstützt werden. Schritt für Schritt beschreibt er: • Was ist ein Trauma? • Wodurch kann es in einem Kind ausgelöst werden? • Welche erkennbaren Symptome gibt es? • Wie beeinflusst ein ungelöstes Trauma die Entwicklung des kindlichen Gehirns?

        Traumatisierte Kinder heilen – das bedeutet, Wunden zu verbinden, die von außen niemand sieht.

        Über den Autor
        Dr. Peter A. Levine: Biologe, Physiker und Psychologe, beschäftigt sich seit 35 Jahren mit den Themen Stress und Trauma. Seine Methode »Somatic Experiencing« (SE) unterrichtet er in vielen Ländern. Seit 1998 finden auch Ausbildungsgruppen in der Schweiz statt. Autor des Bestsellers »Trauma-Heilung. Das Erwachen des Tigers«. Er lebt in Lyons, Colorado. Maggie Kline: ist Familien- und Kindertherapeutin in Long Beach, Kalifornien.